Dienstag, 29. März 2016

{Rezension} Ein Sommer voller Sterne


Ein Sommer voller Sterne
Autor: Rebecca Maizel
Seiten: 368
Verlag: cbj
Preis: 8,99 € (D)


 Sarah ist 15 und ein Wissenschaftsfreak. Als sie kurz vor den Ferien von ihrem Freund für die Schul- Beauty verlassen wird, nimmt sie sich vor, mehr wie ihre Schwester Scarlett zu sein: schön, cool, gut gekleidet. Wenn die Jungs wirklich so leicht zu manipulieren sind ... Und tatsächlich – im Urlaub auf Cape Cod hat sie gleich Erfolg mit ihrem neuen Auftreten. Andrew ist schon fast 20 und nicht nur von Sarahs Aussehen fasziniert. Auch ihre Liebe zu den Planeten zieht ihn magisch an und die beiden verbringen romantische Abende unter dem Sternenhimmel. Allerdings hat Sarah noch ein wenig nachgeholfen und vorgegeben, schon 18 zu sein. Ob ihr diese Notlüge am Ende zum Verhängnis wird?


Das ist die Geschichte über Sarah -  das Baby der Familie, die alle "Bean" nennen. Ihre ältere Schwester, Scarlett, ist das schöne, das beliebte Mädchen, das rebelliert und auf Partys geht. Sarah wird von ihren Eltern nicht einmal gefragt wohin Sie geht wenn sie das Haus verlässt, weil sie wissen wie sensibel Sarah ist. Das Einzige was Sarah im Kopf hat sind Kometen und Sterne und ihre Bewerbung für ein Stipendium. 
Aber es gibt eine andere Seite an Sarah, eine die in dem Schatten ihrer Schwester herangewachsen ist. Im Inneren tut es Sarah weh wenn ihre Tante Scarlett schöne betonende Kleider kauft und ihr irgendwelche schrecklichen Kleider mit rosa Rüschen. Wie viele Jugendliche ist Sarah hin und her gerissen zwischen dem wie sie wirklich ist und wie sie jemand sehen soll, eine sympathische und anziehende Person. Vom ersten Kapitel an habe ich gedacht es ist wirklich ein sehr ehrlich dargestelltes Bild von einem verwirrtem, verängstigtem aber auch egoistischem Teenager Mädchen.
Die Geschichte beginnt damit, dass Sarah von ihrem besten aber auch gleichzeitig festem Freund Tucker abserviert wird. Ihre etwas außergewöhnliche Großmutter gibt ihr den Rat die Trennung und den dummen Jungen zu vergessen und sich trotzdem für das Stipendium zu bewerben und einfach weiter zu machen. Aber so verwirrt wie sie ist will sie nun mal rausfinden warum ihre Schwester diese beliebte Göttin ist und sie dagegen keiner zweimal anschaut. Und so macht sie was sie am besten kann - ein wissenschaftliches Experiment.
Ich kann verstehen, dass einige es nicht toll finden, dass Sarah versucht sich im Wesentlichen, das was sie ausmacht zu verändern. Sich zu verändern und andere Klamotten zu tragen weil sich ein Typ von ihr getrennt hat, ich dachte am Anfang auch so. Aber ich meine auch dass sie eine wichtige Lektion gelernt hat am Ende. Ich kann sie gut verstehen wenn ich zurück an meine Schulzeit denke.
Sarah war manchmal egoistisch, aber ich sympathisierte mit ihr und spürte, ihre Traurigkeit und Frustration.
Ein schönes Cover, die auch zur Geschichte passt. Besonders süß fand ich das Teleskop über jedem Kapitelanfang. Mehr kann man auch nicht sagen.


Das Beste an dem Buch war Sarahs Wachstum. Sowohl ihr persönliches Wachstum als auch die Entwicklung ihrer Beziehungen mit ihren Familienmitgliedern. Es gab so viele Lektionen zu lernen.Ihre Familie hat sie in einem neuen Licht gesehen und es gab eine wirklich große Familien Dynamik in dem Buch.


Sonntag, 27. März 2016

{Rezension} Nova und Quinton True Love



Nova & Quinton True Love
Autor: Jessica Sorensen
Seiten: 399
Verlag: Heyne
Preis: 8,99 € (D)

Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ...

Quinton ist unser Hauptcharakter, und hat mit so einigem zu kämpfen. Er hatte einen schlimmen Unfall und seitdem verfiel er starkem Selbstmitleid, Schuldgefühlen und folgend einer Drogenabhängigkeit. In diesem Buch sehen wir sein Leben nach der Klinik. So gute 95% geht es darum wie schuldig und miserabel sich Quinton sich fühlt, und seinem Drang nicht zu Drogen zurückzukehren, was jetzt nicht so schön zu lesen, aber dennoch nötig war, weil ansonsten würde man darüber meckern das er viel zu schnell über alles hinwegkommt, richtig?
Nova war bezaubernd. Auch sie hatte einen schweren Unfall und Drogenprobleme, doch sie hat sich davon nicht unterkriegen lassen und versucht nur Positives zu sehen und allem und jedem mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Sie hat sich einer Band angeschlossen, wohnt mit ihren besten Freunden zusammen und hat sogar mit Video Diaries angefangen.
Wir hatten zwei bedeutende Nebencharaktere, namens Tristan (Quintons Cousin) und Novas Mitbewohner. Er hat zwar ein Auge auf Nova geworfen, aber versucht trotzdem Abstand zu halten, da er weiß das sie etwas besseres verdient. Dann haben wir noch Lea, Novas beste Freundin und ebenfalls Mitbewohnerin, manchmal kommt sie doch etwas seltsam vor, aber das klärt sich auch irgendwas im Laufe des Romans. Ich muss sagen ich habe Jessica Sorensen's andere Bücher davor auch schon gelesen, aber dieses hier ist mit Abstand das niederschmetterndste und bedrückendste Buch von ihr. Ich habe mich nicht so wohl gefühlt beim Lesen, weil die Stimmung einfach immer so down war. Klar, Sorensen ist bekannt dafür, dass ihre Charaktere schreckliches passiert ist aber ich habe für mich einfach gemerkt, dass dies eben nichts für mich ist. Darum hat mir das Buch auch nicht so besonders zugesagt.


 Zum Design kann man nicht viel sagen, es passt zu all ihren Büchern und sagt auch nicht sehr viel aus über die Handlung. Es ist jetzt kein Traumcover aber es ist akzeptabel.

  
In diesem Buch ging es überwiegend um Quintons Leben als Drogenabhängiger, und wie er versucht sein Leben dementsprechend wieder auf die Kette zu bekommen. Die Beziehung zwischen ihm und Nova war wirklich herzzerreißend, da sie so gut wie keine gemeinsamen Momente hatten, sondern nur eine Fernbeziehung. Also wer so nicht der Typ für Fernbeziehungen ist, den kann ich nur warnen, denn ich glaube die beiden sehen sich 90% dieses Buches nicht Face to Face. Es gab so ein oder die andere Stelle, wo ich das Gefühl hatte es zieht sich wie Gummi, oder es wird so einiges wiederholt, aber es war halt auch diese bedrückende Stimmung immer präsent.


Freitag, 25. März 2016

{Vorfreude} April 2016



Make it Count Sommersturm - Carrie Price 1. April


Einband: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Inhalt: 
Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute 
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?



Zodiac Weg der Sterne - Romina Russell 1. April


Einband: Broschiert
Preis: 16,99 €

Inhalt:
Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.



Für einen Sommer und immer - Julie Leuze 7. April


Einband: Broschiert
Preis: 14,99 €

Inhalt:
Als Annikas Mutter ihr erzählt, dass sie schwer krank ist und bald sterben wird, will Annika nur noch eins: weg, und zwar schnell. Sie nimmt ihren lange überfälligen Urlaub und flüchtet sich in ein abgeschiedenes Dorf in den Südtiroler Dolomiten. Doch im Entspannen war die dreißigjährige Karrierefrau noch nie sonderlich gut, und schon nach einem Tag fällt ihr in ihrem schicken Hotel die Decke auf den Kopf. Um der erdrückenden Leere in ihrem Inneren zu entkommen, beschließt sie, sich beim Gipfelstürmen auszupowern, und nimmt sich kurzentschlossen einen Bergführer. Samuel ist vollkommen anders als alle Männer, die Annika je kennengelernt hat. Seine Liebe zu den Bergen ist mitreißend, ansteckend, und bald bemerkt Annika, dass sie mit jedem Meter, dem sie sich der Bergspitze nähert, auch ihrem eigenen Herzen näher kommt …



Rockstars küsst man nicht - Kylie Scott 7. April


Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Inhalt:
Band 4 der international erfolgreichen Rockstars-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Kylie Scott! Schwanger! Und das ausgerechnet von Ben Nicholson, dem Bassisten der erfolgreichsten Rockband der Welt! Lizzy Rollins kann es nicht fassen. Schon lange hegt sie tiefe Gefühle für den attraktiven Rockstar, aber sie weiß, dass Ben keine feste Beziehung sucht. Ihre gemeinsame Nacht in Las Vegas war für ihn nur ein One-Night-Stand, nichts weiter. Nur gibt es da nun eine neue, viel tiefere Verbindung zwischen ihnen. Doch ist diese stark genug, Bens Mauern zu durchbrechen?



Waterfire Saga Das dritte Lied der Meere - Jennifer Donnelly 7. April


Einband: Hardcover
Preis: 14,99 €

Inhalt:
Serafina ist fassungslos! Ihr eigener Onkel hat sich als Verräter erwiesen. Seinetwegen wurde die Meeresprinzessin aus ihrem geliebten Königreich Miromara vertrieben. Doch die Flucht hat Serafina stark gemacht! Sie weiß nun, dass sie die Nachfahrin einer mächtigen Magierin ist und eine große Aufgabe zu erfüllen hat: Gemeinsam mit ihren Freundinnen muss sie sechs wertvolle Talismane wiederfinden, die über alle Weltmeere verstreut sind. Nur so können die Meerjungfrauen verhindern, dass die Unterwasserwelt zerstört wird. Aber auch ein geheimnisvoller Unbekannter ist hinter den magischen Gegenständen her. Wird es den Mädchen gelingen, die Talismane rechtzeitig zu finden?



Heat of the Moment - Lauren Barnholdt 11. April


Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Inhalt:
Lyla McAfee kann die Klassenfahrt nach Florida kaum erwarten: Sommer, Sonne und Boyfriend Derrick. Mit dem sie „das erste Mal“ in Angriff nehmen will. Aber dann läuft rein gar nichts wie geplant. Erst muss sie mit Bad Boy Beckett zum Flughafen fahren, dann liefert sie sich einen schlimmen Streit mit Derrick und stellt nach der Ankunft fest, dass sie ein Zimmer mit Aven und Quinn teilt, ihren ehemals besten, inzwischen entfremdeten Freundinnen. Als Lyla dann noch eine E-Mail von sich selbst erhält, mit der Botschaft: „Lerne zu vertrauen!“, kommt sie ins Grübeln. Nicht nur über Aven und Quinn, sondern auch über Beckett …



Pandora Wovon träumst du? - Eva Siegmund 11. April


Einband: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Inhalt;
Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr ...



Unsterblich Tor der Nacht - Julie Kagawa 11. April


Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Inhalt:
In einer Welt, in der die Menschen von den Vampiren wie Sklaven gehalten werden, hat Allison Sekemoto die einzig richtige Entscheidung getroffen: Sie hat die Unsterblichkeit gewählt und genießt nun die Vorzüge eines sorgenfreien Lebens unter den Vampiren. Doch dann macht Allie eines Tages eine furchtbare Entdeckung: Die Rote Schwindsucht, die den Menschen vor Allies Geburt zum Verhängnis wurde, ist zurückgekehrt. Und dieses Mal macht die Seuche auch vor den Vampire nicht halt. Der Einzige, der möglicherweise Abhilfe schaffen kann, ist Kanin, Allies »Schöpfer«. Doch Kanin ist spurlos verschwunden ...



Die Welt von Max und mir - Isolde Sammer 22. April


Einband: Taschenbuch
Preis: 9,95 €

Inhalt:
Jana, 18, und Max, 21, verlieben sich ineinander, kurz nachdem Max nach Berlin gezogen ist. Die beiden sind glücklich – bis Max aus heiterem Himmel verschwindet. Jana begibt sich auf die Suche nach ihm und kommt Max‘ Vergangenheit auf die Spur, von der sie bislang keine Ahnung hatte: Max war drogensüchtig, und auch wenn er seit Längerem clean ist, hat ihn das Vergangene wieder eingeholt. Jana muss sich entscheiden, ob ihre Liebe groß genug ist, um auch zu dem neuen Max zu stehen.



Skin Das Lied der Kendra - Ilka Tampke 25. April


Einband: Hardcover
Preis: 19,99 €

Inhalt:
Eine Tierhaut zu tragen bedeutet für den Stamm der Caer Cad alles: Sie steht für den Glauben der Menschen, für ihre Vorfahren, für ihr Land. Nur die vierzehnjährige Waise Ailia hat niemanden, der ihr eine Haut hätte vererben können, und ist damit eine Außenseiterin – bis sie durch eine geheimnisvolle Begegnung auf den Weg geführt wird, der ihr seit jeher vorherbestimmt ist. Sie soll zur Kendra werden, zur größten Wissenshüterin des alten Glaubens. Für Ailia beginnt eine Reise in eine ihr unbekannte Welt, wo sie nicht nur ihrer großen Liebe begegnet, sondern ihr Land auch vor einer großen Gefahr retten muss …



Opposition Schattenblitz - Jennifer L. Armentrout 29. April


Einband: Hardcover
Preis: 19,99 €

Inhalt:
Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist. Dies ist der fünfte und letzte Band der Obsidian-Serie. Aber zum Glück gibt es einen Lichtblick: Im Winter 2016 erscheint Oblivion. Lichtflüstern – die Geschichte aus Daemons Perspektive!

Donnerstag, 24. März 2016

{Rezension} Mein bester letzter Sommer


mein bester letzter Sommer
Autor: Anne Freytag
Seiten: 365
Verlag: Heyne fliegt
Preis: 14,99 € (D)

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …

Tessa wartet bis ihr Tod kommt und vegetiert solange vor sich hin. Sie schottet sich von allem und jedem, besonders von dem Leben ab, Sie verbringt die meiste Zeit lesend in ihrem Zimmer. Tessa hat diese Wut auf alles, auf ihre Mutter, die ihr vorenthalten hat dass sie bald sterben wird, auf ihren Vater der immer nur in seiner Kanzlei sitzt und aus unerfindlichen Gründen auch auf ihre Schwester. Aber vor allem ist sie wütend auf die wenige Zeit die ihr noch auf dieser Welt bleibt. Doch dann taucht plötzlich Oskar auf und stellt ihre Welt auf den Kopf. Tessa ist von der ersten Sekunde an verzaubert von Oskar. Er legt bei Tessa einen Schalter um, sodass sie sich auf einmal wieder quicklebendig fühlt und all das machen will was sie zuvor vernachlässigt hat weil sie dachte sie hätte noch genügend Zeit dafür.  Und wie das so ist bandeln sich die zwei an, Tessa will Oskar diesen Schmerz zwar nicht antun, aber er schreckt vor diesem nicht zurück. Und so begeben sich die beiden auf eine Rundreise durch Italien und erleben ihr eigenes kleines Abenteuer.
Die drückende Stimmung zu Beginn verflog schnell und machte einer süßen und fluffigen Liebesstimmung Platz, doch es war immer der bittere Beigeschmack dabei, dass Tessa nicht mehr allzu viel Zeit verbleibt. Anne Freytag hat die Emotionen und Gefühle von allen Charakteren ziemlich gut und passend getroffen. Auch die Familienprobleme waren sehr realistisch und nachvollziehbar ausgearbeitet ohne überzogen zu sein. Die schönen und niederschmetternden Momente hielten sich im Gleichgewicht und waren immer perfekt zur Stelle. Oskar und Tessa ergänzen sich sehr gut und zusammen machen die beiden in so wenigen Tagen große Fortschritte, zusammen sowie als Einzelperson. Ich konnte das Buch kaum weglegen, nachdem die Geschichte richtig Fahrt aufgenommen hatte. Einige Stellen sind wirklich sehr berührend und die genau passende Menge Humor sorgte dafür, dass man nicht ganz in ein Loch aus völliger Traurigkeit versank.


Dieses Buch ist einfach aber wunderschön gestaltet! Allein das Cover spricht ungemein für die Geschichte und passt wie die Faust aufs Auge. Bei schönen Covern bin ich eh hin und weg aber dieses beschreibt die Geschichte auch sehr treffend. Außerdem findet man vorne die Karte von Tessa und Oskar mit ihrer Italienreise und hinten ihre Playlist mit den perfekt zum Moment passenden Songs. Jedes Kapitel ziert eine kleine Zeichnung, die auch eine wichtigen Teil zur Geschichte beiträgt, die besonders im letzten Abschnitt der Geschichte eine Kehrtwendung macht, da dort auch einige Kapitel aus Oskar's Sicht beschrieben sind, die auch notwendig für das Gesamtverständnis dieser Geschichte ist.




Mein bester letzter Sommer ist gewiss keine leichte Lektüre aber dennoch wunderschön zu lesen und macht den Leser nachdenklich über die Einstellung, vieles im Leben hinauszuzögern, weil es dann möglicherweise dafür zu spät ist.



Mittwoch, 23. März 2016

{Rezension} Du und ich? Ohne mich!


Du und ich? Ohne mich!
Autor: Kristi Cook
Seiten: 286
Verlag; cbj
Preis: 7,99 € (D)

Romeo und Julia hatten ein schweres Los mit ihren aufs Blut verfeindeten Familien. Aber andersherum ist es auch nicht einfach: Die Eltern von Ryder und Jemma verstehen sich großartig, seit Generationen sind die Familien befreundet. Und ihre Sprösslinge scheinen wie füreinander geschaffen. Finden ihre Eltern. Ryder und Jemma sind allerdings ganz anderer Meinung. Die beiden können sich nicht ausstehen und versuchen verzweifelt, den Kuppelversuchen der Eltern zu entgehen. Insofern ist es eine doppelte Katastrophe, als ein Hurrikan die beiden von der Außenwelt abtrennt …

Ich liebe den Romeo und Julia Part dieses Buches, ich meine ich hab schon ein zwei verschiedene Versionen gelesen bzw. geschaut, aber es tat mal  gut etwas vollkommen neues zu sehen. Im Grunde war es Romeo und Julia in umgekehrt, also anstatt alles zu tun um zusammen sein zu können, tun die Protagonisten in diesem Buch alles um sich zu vermeiden, während die Familie seit mehreren Generationen miteinander befreundet sind, und die Ehe der beiden so ziemlich seit deren Geburt geplant ist. Was ich noch liebte war das unsere Hauptfigur Jemma, kein typisches Mädchen ist. Jaja kriegt man immer zu hören „Du bist nicht wie die anderen Mädchen“, aber ich bitte euch in welchen nicht Fantasy oder Dystopie Buch, habt ihr ein Mädchen gesehen dessen Hobby schießen ist? Klar sie springt jetzt nicht aus fahrenden Zügen, oder verfolgt Dämonen, aber ganz schön cool ist das ja schon.Ich kann Jemma und Ryders Situation nachempfinden. Nicht weil meine Eltern ebenfalls mein ganzes Leben für mich geplant habe, sondern einfach weil ich auch mein Leben alleine kontrollieren möchte. Etwas tun oder nicht tun, nur weil deine Familie es will, und wollten bzw. haben wir nicht alle mal rebelliert? Und uns danach unglaublich gut gefühlt, weil wir so „cool“ waren. Ich bewundere die Beziehung zwischen den Caffertys und den Marsdens, es ist wirklich so meiner Highlights von dem Buch. Ich habe noch nie solche Loyalität, Zusammenhalt, und Liebe zwischen zwei Familien gesehen.Das letzte was mich beeindruckt hat, war die Kultur und die Tradition in dieser Geschichte. Ich wünschte sie wären mehr darauf eingegangen und hätten uns mehr Details darüber gegeben, weil jetzt habe auch ich so richtig Lust auf Landleben in Magnolia Landing.

Trotzdem konnte ich einfach keine Verbindung zu Jemma aufbauen. Also ich habe abgesehen von der ganzen Rebellensache einfach kein Mitgefühl für sie entwickeln können, und selbst nachdem ich das ganze Buch zu Ende gelesen hab, kommt sie mir wie ein fremder vor. Ich könnte an einer Hand alles abzählen was ich an ihr weiß.Viele von Jemma und Ryders Interaktionen kamen mir viel, viel zu kitschig und unglaubwürdig rüber. Zu guter letzt, hatte ich das Gefühl das einfach alle zu perfekt waren. Die Familien, bis hin zu den perfekten  typischen Young Adult Charakteren. Es war teilweise einfach zu unglaubwürdig.

Das Cover hat mich jetzt nicht so besonders umgehauen, es ist eben ein süß gestaltetes Cover das nicht viel Aufwand braucht, wie bei den meisten Young Adult Büchern. Nur die Schrift hat mich sehr angesprochen, die ich außerordentlich schön finde. Ich fand es auch toll dass die einzelnen Teile in Akte und Szenen aufgeteilt wurden wie bei Romeo und Julia.


Du und Ich? Ohne mich! war ein gutes Buch, mit einer überraschenden Wende, einem unoriginell originellem Plot, und vom Schreibstil her sehr einfach zu lesen, somit leichter Lesestoff für einen gemütlichen Sonntagabend.