Samstag, 29. August 2015

{Road-Trip} Welche Bücher nehme ich mit?


Es ist so weit! Ich bin fertig mit meinem Ferienjob. Ganze 6 Wochen habe ich geopfert um Geld zu verdienen. Und als kleines Erlebnis zum Ende meiner letzten Sommerferien fahre ich ab Sonntag 3 Tage weg. Ich darf nämlich endlich meine absolute Lieblingsband Simple Plan live erleben. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich mich auf diesen Tag freue!! Da wir aber keine Lust haben nachts nach dem Konzert noch nach hause zu fahren, haben wir uns eine Ferienwohnung gemietet und werden dort die 3 Tage dann sein. Die Ferienwohnung ist im Saarland und auf dem Weg dort hin werden wir auch noch im Outlet in Zweibrücken halten. Was nebenbei, ein Pluspunkt ist :D Das Konzert an sich ist in Luxemburg und da die Fahrt doch einige Zeit dauern wird habe ich mich schon mal mit einer Notfallration an Büchern eingedeckt die ich auf der Fahrt lesen möchte.


Ich werde einmal "Eine Woche, Ein Ende und der Anfang von allem" mitnehmen und dann noch " Das Meer in deinen Augen" Ich dachte vorallem ersteres passt sehr gut, da es sich dort auch um einen Roadtrip handelt und das zweite nehme ich einfach so mit und bin gespannt wie es denn so ist.
Ich werde auf jeden Fall noch ein Post machen wie das Konzert und mein kleiner Trip denn so war. Und ich wollte mich auch entschuldigen das in letzter Zeit hier nicht mehr so viel kam aber da ich im 3 Schicht Betrieb gearbeitet habe war ich immer kaputt am Ende jeder Schicht und habe mich nur noch ins Bett gelegt und geschlafen. Da war dann doch nicht so viel Zeit und vor allem Lust noch irgendwas zu lesen. Aber ich fange ab nächster Woche meine Ausbildung an und dann habe ich wieder ein geregelten Alltag mit festen Arbeitszeiten und kann auch besser meine Lesezeit einplanen. Ich hoffe ihr habt eure Ferien auch noch schön verbracht und seid vielleicht auch weg gefahren.

Dienstag, 18. August 2015

{Meine Buchblog-Geschichte} #wirbloggenbücher






Dieses Community-Projekt ist so eine klasse Idee, und ich bin gerne dabei. Bei dieser Aktion von der lieben maaraavillosa und der lieben ani-buecherlounge geht es darum zu erzählen wie seine eigene Geschichte zum Buchbloggen aussieht. Ich finde das eine echt tolle Idee, neue Blogs kennen zulernen und auch mehr darüber zu erfahren wie sie zu unserer gemeinsamen Leidenschaft kamen.

Warum machst du das eigentlich? Wie kamst du dazu? 

Welche Berührungsängste hattest du?


Nun, mein Blog besteht ja noch nicht all zu lange. Ich habe im Dezember 2014 damit angefangen meinen Blog aufzubauen und ihn so zu gestalten wie ich es gern hätte. Ich war aber früher schon begeisterte Bloggerin nur wusste ich nie genau über was ich den schreiben kann. Ich kann nicht besonders gut backen oder kochen (oder sagen wir ich bin einfach viel zu faul dazu), nähen und basteln ist auch eher auf das nötigste beschränkt und so über mein Leben zu schreiben kam mir dann etwas zu langweilig und doch zu privat vor. Dann kam mir eben die Idee. Bücher! In meinem Kopf machte es klick. Ich dachte, Hey Aylin, du hast doch schon immer gern gelesen und konntest nicht verstehen warum jeder der Auffassung war Bücher zu hassen wäre cool. So stand der Entschluss fest. Ich erstellte mir einen Blog über Bücher. 
Voller Euphorie tippte ich los ohne genau zu wissen was ich wirklich machte und probierte einfach hin und her und so kam dann auch irgendwie alles so raus wie ich es wollte. Ich gestehe, ich bin kein großer Crack in dieser HTML-Geschichte aber da hat mir meine liebe Freundin geholfen. Und es heißt ja nicht das man alles allein schaffen muss. Dadurch wird das ganze ja zu einem richtigen Projekt. Man darf sich gerne Hilfe holen oder was nachfragen. Was mich auch noch besonders zum bloggen gezogen hat, war das ich mich anderen über Bücher austauschen kann. In meinem Umfeld habe ich nämlich niemanden der meine Leidenschaft teilt und mich versteht. Ich finde es toll mit Leuten über Dinge zu reden und sie sofort wissen was ich meine, mich auszutauschen wie sie diesen Abschnitt fanden und welches Buch sie empfehlen würden.  
Ich kam zum Buchbloggen durch Youtube und Instagram. Beides Apps die ich immer gerne antippe auf meinem Handy. Bei Youtube kommen ja meistens immer Videos die einem empfohlen werden und da war nunmal ein Neuzugänge Video dabei. Ich total hin und weg klicke natürlich drauf und war im siebten Himmel. Und so suchte ich immer wieder nach Booktube Videos und so weiter. Bis bei mir dann auch der Groschen gefallen ist, das es das selbe auch auf Instagram gibt habe ich mir kurzerhand einen Account dort über Bücher erstellt. Und es war eine der besten Ideen die mir kamen. Es macht einfach so viel Spaß seine Freude mit anderen zu teilen.
Anfangs hatte ich schon leichte Berührungsängste. Ich dachte immer "Aber die anderen machen das viel schöner als du, und du bist doch schreiberisch nicht so begabt und liest sich das überhaupt jemand durch?" Und ja es lesen welche! Man fängt immer klein an und alles braucht seine Geduld und wenn man Spaß daran hat und mit Freude dran geht wächst die Sache auch. 


Mein Arbeitsplatz




Zum Bloggen brauch ich nicht viel. Meinen Laptop und meine Notizbücher. Das wars auch schon. Ich schreibe meistens im Bett mit dem Laptop auf dem Schoß und die Notizbücher aufgeschlagen neben dran um sofort alles zu finden. Bilder mache ich ganz einfach mit meiner Handy-Kamera da ich sowieso keine gute Fotokamera habe und die Bilder trotzdem sehr schön rauskommen.










Mein liebster Leseort



das Bett. Am liebsten 40 Kissen draufgeschmissen dann an die Wand angelehnt und das Buch vor einen in den Händen. Manchmal noch mit Kerzen und einer Tasse Tee neben dran. Manchmal lese ich aber auch gerne bei uns auf der Terasse, wenn die Sonne scheint und ich liege rausholen kann. Und niemand um mich herum rennt und Lärm macht.








Mein Bücherregal






















Ich sortiere meine Regale eher nach Genre und dann nach Verlagen. Nach Farben zu sortieren mag ich nicht so wirklich. Ich weiß nicht ich habe es da dann doch lieber bunt gemischt. Bei mir stehen auch Hardcover bei Hardcover und Taschenbuch bei Taschenbuch. Ich räume mein Regal auch gefühlt jeden Monat einmal um, weil dann neue Bücher dazu kommen und dann muss man hier etwas verändern und dann passt das nicht mehr. Hach, schlimm sag ich euch! Aber ich denke das kennt ihr ja.



Ich hoffe euch hat der kleine Einblick auf meine Geschichte gefallen und macht auch mit bei #wirbloggenbücher ! :-) Ich freue mich jetzt die ganzen anderen Beiträge noch durchzustöbern und eure Geschichten zu lesen.


Montag, 17. August 2015

{Montagsfrage} Welche Buchreihe hast du zuletzt beendet?


Welche Buchreihe hast du zuletzt beendet?

noch keine. Ja, die traurige Wahrheit ist ich habe noch keine einzige Reihe beendet die ich angefangen habe. Ich weiß nicht ich glaube Reihen sagen mir nicht so sehr zu. Wenn ich den ersten Teil gelesen habe kann ich nicht sofort mit dem zweiten weiter machen. Ich brauch dazwischen immer einige Zeit Abstand und auch Abwechslung. Und dann ist es meistens so, dass ich nicht wirklich Lust habe weiterzulesen und ich die Bücher erstmal im Regal stehen lasse. Ich sollte mal einige Reihen beenden demnächst.

Sonntag, 16. August 2015

{Rezension} Die Nacht, in der wir uns wiedersahen


Die Nacht, in der wir uns wiedersahen
Autor: Lauren Gibaldi
Seiten: 350
Verlag: cbt
Preis: 9,99€ (D)

Klappentext


Ella kann es kaum fassen, als auf einer Party plötzlich Matt vor ihr steht. Matt, der sie vor acht Monaten ohne ein Wort sitzen ließ. Ella ist wütend, aufgeregt und neugierig. Hin- und hergerissen entscheidet Ella sich dafür, Matt eine zweite Chance zu geben, zumindest für diesen Abend. Und erlebt eine unvergessliche Nacht voller Überraschungen ...

Meinung



Die Geschichte beginnt damit, das Ella, die Protagonistin, von ihrer besten Freundin Meg für eine Party abgeholt wird. Ich kam sehr gut in die Story rein, auch wenn man zunächst in die Handlung mitten rein geworfen wird. Bei jedem Kapitel erfährt man mehr und die Puzzleteile setzen sich von ganz alleine zusammen.


Wir haben zunächst Ella, die immer etwas in dem Schatten ihrer besten Freundin Meg steht und sich meistens nicht so viel traut oder eigene Entscheidungen trifft. Ella macht eine riesengroße Wandlung in dem Buch, sie hat ihren Weg gefunden selbst zu strahlen und traut sich sogar Dinge, die sie niemals tun würde obwohl sie davon träumt. Dann ist da Matt, der vor einem Jahr zu Ella's Clique gestoßen ist. Matt hatte noch nie ein richtiges Zuhause, da er aufgrund des Berufs seines Vaters meistens nicht länger als ein Jahr an einem Ort bleibt. Das merkt man ihm auch an. Er hatte niemals die Chance selbst Erinnerungen zu machen, bis er Ella und ihre Clique traf. Wichtige Nebenrollen sind Jake und Meg. Meg ist Ella's beste Freundin und sie verstehen sich auch sehr gut ohne Worte und sind immer auf der Seite der anderen falls es wieder mal Streit gibt. Besonders dann wenn Meg sich mal wieder mit Jake streitet. Die beiden waren mal zusammen und können aber trotzdem irgendwie nicht ohne einander. Jake ist sehr, naja großspurig kann man sagen. Er besitzt ein echt großes Ego. Ich fand Ella echt super. Wie sie den anderen auch mal die Stirn geboten hat und gelernt hat, das auszusprechen was sie denkt ohne Meg dabei in Watte zu packen weil sie ihr nicht wehtun will. Außerdem lernt sie zu dem zu stehen was sie will und traut sich im Laufe der Geschichte so einiges mehr als zuvor. Auch Matt hat sich sehr gewandelt. Er lernt endlich mit Ella zu reden und nicht über Botschaften die sie falsch deuten kann. Meg und Jake gingen mir jedoch öfters mal auf die Nerven. Vor allem bei Meg kam es mir vor, dass hauptsächlich sie die Freundschaft zu Ella braucht und immer sie als Unterstützung braucht bei Streitigkeiten mit Jake.


Es ist jetzt nicht diese "Wow, so was habe ich ja noch nie gelesen" - Story. Aber irgendwie war sie doch ganz erfrischend zu lesen. Es passt auf jeden Fall super gut jetzt in den Sommer und lässt sich super für Abende lesen wo man in Abenteuer schwelgen möchte. Die Kapitel sind so aufgebaut, dass immer abwechselnd ein Kapitel von der Nacht heute und von der Nacht damals vor einem Jahr erzählt. So hatte ich das gefühl ich lese zwei Geschichten parallel, die am Ende ein großes ganzes gibt. Ich denke, das hat dem Buch auch das gewisse etwas gegeben. Wäre das nicht so gewesen, weiß ich nicht ob ich wirklich so begeistert davon wäre. Aber glücklicherweise ist es ja so. Wie oben schon gesagt kommt man sehr leicht rein und wird zwar in die Geschichte geschmissen aber wird sanft aufgefangen und die Ereignisse der 2 unterschiedlichen Nächte steigern sich immer mehr. Es ist also wie ein kleines Abenteuer bei dem man dabei sein darf und es wird auf jeden Fall nicht langweilig.


Ich kannte Lauren Gibaldi davor nicht. Aber ihr Schreibstil hat mich überzeugt! Sie hat es geschafft diesen Zauber einer Nacht bei mir zu übertragen. Sie hat echt ein Talent, Ereignisse so schön zu beschreiben, dass du dir wünscht ein Teil der Geschichte zu sein. Ich habe auch einige Stellen markiert, die ich nicht vergessen möchte. Zum Ende hin wurde es nochmal besonders schön und ich musste richtig schmunzeln wie sie so viele schöne Metaphern eingebaut hat.


Die letzten Seiten habe ich echt einen inneren Kampf geführt. Ich wollte weiter lesen und wissen was noch passiert aber ich wollte gleichzeitig nicht, dass ich das Buch beende und es wieder ins Regal stellen muss. Auch das Ende war total gelungen, vorallem der letzte Satz hat mich emotional so mitgerissen. Es war einfach zu schön!


Zum Design des Buches kann ich nicht meckern. Das Cover ist echt wundervoll und passt auch sehr gut zur Story die Ella und Matt erleben. Es ist zwar sehr schlicht gehalten, sagt aber viel aus wenn man sich nach dem Lesen das Cover anschaut. Aber auch die Kapitelanfänge gefallen mir sehr gut.


Dienstag, 11. August 2015

{Live-Lesung} Adriana Popescu "Ein Sommer und vier Tage"


Hey Leute, am 12. August wird um 19.00 Uhr die liebe Adriana Popescu eine Live-Lesung zu ihrem neuen Jugendroman " Ein Sommer und vier Tage" veranstalten, wo sie auch eure Fragen beantwortet. 

Ich selbst habe das Buch schon gelesen und war super begeistert. Ihr könnt auch gerne nochmal meine Begeisterung zu dem Buch in meiner Rezension nachlesen. Ich freu mich schon sehr auf die Lesung und hoffe ihr seid alle dabei!
Da ich kein so großes Technik-Genie bin und froh bin wenn ich meinen Laptop anbekomme, hab ich es natürlich nicht hingekriegt die Lesung hier in den Post irgendwie einzubetten oder sowas. Deswegen könnt ihr einfach hier auf den Link gehen und ihr kommt direkt zu der Seite wo die Lesung gezeigt wird. Viel Spaß an alle! 



Montag, 10. August 2015

{Montagsfrage} Welche Figuren sind eins deiner Lieblingsbuchpärchen?


Welche Figuren sind eins deiner Lieblingsbuchpärchen?

Das habe ich gefühlt schon 30 mal erwähnt. Cat & Bones aus der Night Huntress Reihe von Jeaniene Frost !! Die beiden passen so so gut zusammen. Vor allem gefällt mir ja Bones, aber psst. Cat ist aber auch eine echt klasse Protagonistin die sich nichts gefallen lässt und gerne auch mal austeilt aber trotzdem nicht eiskalt ist und Gefühle zu lässt. Bones, natürlich der sexy verführerische Vampir der den Beschützer spielt und Cat dauernd piesackt. Mein perfektes Buchpärchen. Hach, ich bin verliebt in die beiden zusammen! 

Sonntag, 2. August 2015

{Neuzugänge} Juli 2015


Gegenüber dem Juni durften im Juli wieder einige mehr Bücher bei mir einziehen. Eigentlich will ich meinen Sub eher abbauen als auffüllen, da ich eine geringe Anzahl an Büchern auf meinem Sub zählen will und nicht möchte dass er so enorm in die Höhe steigt dass ich irgendwann mal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Aber im Juli hatte ich nicht so recht Lust auf die Bücher von meinem Sub und hab kurzerhand mir einige neue Fantasy-Bücher zugelegt auf die ich auch gerade Lust habe. Ich versuche diese so schnell wie möglich wegzulesen und dann weiter an meinem Sub zu arbeiten. Nun, im Juli sind bei mir 14 Bücher eingezogen.

Ein Sommer und vier Tage - Adriana Popescu
Rezension

Vampire Academy Blutsschwestern - Richelle Mead

Der magische Zirkel Die Ankunft - Lisa J. Smith

Der magische Zirkel Der Verrat - Lisa J. Smith

Der magische Zirkel Die Erlösung - Lisa J. Smith

Shadow Falls Camp Geboren um Mitternacht - C. C. Hunter

Shadow Falls Camp Erwählt in tiefster Nacht - C. C. Hunter

Clockwork Angel - Cassandra Clare

Clockwork Princess - Cassandra Clare

Watersong Sternelied - Amanda Hocking

Light & Darkness - Laura Kneidl
Rezension

City of Bones - Cassandra Clare

Göttlich verliebt - Josephine Angelini

In 80 Tagen zu dir - Natascha Sagorski 
Rezension